Hoffmann ringt sich auf Platz zwei

Im Trikot der Nationalmannschaft fühlt sich der Ramsenthaler offensichtlich wohl: In Osielsko gewann Hoffmann gegen seinen ersten Kontrahenten Patryk Dworczyk (Polen) und behielt auch im Halbfinale gegen den Polen Dawid Takunow die Oberhand.

Gegen Eugen Jaruz konnte Hoffmann im Endkampf auch die erste Runde für sich verbuchen, doch dann setzte sich der Rumäne im zweiten und dritten Abschnitt durch. Dennoch war Hofmann mit dem Gewinn der Silbermedaille zufrieden.


Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochausgabe (27. Juni) des Nordbayerischen Kuriers.

Nicht bewertet

Anzeige