Haspo gegen Lohr: Jugend spielt

Die Gastgeber haben nach dem 31:26-Heimsieg gegen den Tabellendritten Friedberg immerhin den wiedergenesenen Lars Baldauf als Alternative, während die Unterfranken nicht annähernd in Bestbesetzung antreten können. Beim 26:26 im Hinspiel in Lohr erwischte es Lukas Horky mit einem Kreuzbandriss schwer; wenig später musste der TSV auch noch seinen bis dahin besten Torschützen, Benjamin Horn, für lange Zeit abschreiben. Der konterstarke Rechtsaußen erlitt ebenfalls während eines Spiels einen Kreuzbandriss.

Neu dabei und gleich verletzt

Die Mannschaft aus dem Spessart reagierte Anfang Dezember mit der Verpflichtung des erstligaerfahrenen Rückraumspielers Hannes Münch (zuletzt HC Erlangen), der den TSV gleich zu einem 30:23-Heimsieg gegen den HC Sulzbach-Rosenberg (13.) führte. Kaum zu glauben: Kurz danach fiel der neue Spielmacher mit einem Teilabriss der Achillessehne aus!

Lohr machte "aus der Not eine Jugend“. Und im Heimspiel gegen den ebenfalls vom Abstieg bedrohten Mitaufsteiger VfL Günzburg stachen eigene Nachwuchskräfte heraus, so die Brüder Ferdinand (Linksaußen) und Jannik (Rückraummitte) Schmitt. Sie erzielten beim 26:16 zusammen 14 Treffer.

Zeleny als Tormaschine

Der aktuelle Haupttorschütze der Mannschaft von Trainer Bernd Becker ist jedoch nach wie vor ein Routinier. Rückraumlinks Bohuslav Zeleny belegt mit 78 Saisontoren Rang fünf der Bayernliga-Torschützenliste.

„Wir treffen auf einen Gegner, der – ähnlich wie wir – aktuell mit vielen jungen, hungrigen Spielern antritt, die sich beweisen wollen“, analysierte Haspo-Trainer Michael Werner den kommenden Gast. Er erwartet „eine ausgeglichene, spannende Partie“.

Ohne Druck nach Bayreuth

Am vergangenen Spieltag haben beide Klubs ordentlich Selbstvertrauen getankt. Mit dem deutlichen Erfolg gegen Günzburg entfernten sich die Unterfranken vorerst von einem Abstiegsplatz und können dementsprechend ohne Druck in Bayreuth antreten. Doch auch Haspo hat sich einiges vorgenommen, wie Werner bestätigt:„Wir wollen beweisen, dass wir die großartige Leistung aus dem Friedberg-Spiel dauerhaft abrufen können.“

Haspo Bayreuth: Lehnard, Brückner; S. Berghammer, Goeritz, Luckhardt, Herrmannsdörfer, Meyer-Siebert, Rahn, Nicola, Saborowski, Baldauf, Schalk, Y. Berghammer, Tscheuschner.

berg

5 (1 vote)

Anzeige