Handball: Bayernliga-Qualifikation in Auerbach und Bayreuth

Vor dem entscheidenden Schritt in die Bayernliga stehen die männliche A-Jugend der SG Auerbach/Pegnitz und die männliche B-Jugend von HaSpo Bayreuth. Beide haben in der dritten und letzten Qualifikationsrunde den Heimvorteil.

In Auerbach müssen sich die Gastgeber am Sonntag ab 10.30 Uhr mit HSC Coburg, TSV Allach und TSV Gilching auseinandersetzen. Die nötige Nervenstärke für diese entscheidenden Spiele haben sie schon unter Beweis gestellt, als sie in der zweiten Runde erst im Siebenmeterwerfen gegen den punktgleichen TSV Gersthofen den nötigen zweiten Platz für den Sprung in die dritte Runde erreichten.

Die HaSpo-B-Jugend hat dagegen ihre Turniere in den ersten beiden Runden gewonnen. Am Samstag ab 10 Uhr muss sie nun im heimischen Schulzentrum Ost gegen TSV Schwandorf, SC Unterpfaffenhofen/Germering, HC Erlangen und TG Landshut mindestens Dritter werden, um sich einen der zehn Plätze in der Bayernliga zu sichern.

ja/es

Nicht bewertet

Anzeige