Gutsherrin sucht blubbernden Mitbewohner

Petra Wild-Braun lebt in einer Wohngemeinschaft. In einer bunt zusammengewürfelten Wohngemeinschaft mit Hund, Pferden, Katzen, Fledermäusen und 13 Mitbewohnern. Auf die Suche nach einem neuen Mitbewohner wurden die Bewohner von Gut Grunau vom Bayerischen Rundfunk begleitet.

„Wir sind ungewöhnlich – was wollt ihr?“

Haus und Hof für 13 Mitbewohner zu öffnen, war für Petra Wild-Baun „die beste Entscheidung“ ihres Lebens. Denn sie leben nicht nur miteinander, sondern verbringen auch ihre Freizeit zusammen. Als ein Zimmer in ihrem Haus leer wurde, stieß sie auf eine Anzeige des Bayerischen Rundfunks.

Dieser suchte ungewöhnliche Wohngemeinschaften in ganz Bayern. Sie schrieb: „Wir sind ungewöhnlich – was wollt ihr?“ Obwohl derzeit bewerbungstechnisch „tote-Hose-Zeit“ ist, meldeten sich auf Wild-Brauns Anzeige mehrere Bewerber, fünf davon lud sie auf das Gut Grunau ein.

Wer nicht blubbert, hat keine Chance

Einer bekam das Zimmer. Worauf es Wild-Baun dabei ankam? „Bei mir muss jemand blubbern – wenn er nicht blubbert, hat er keine Chance.“ Wer der Gewinner ist und was Wild-Braun unter Blubbern versteht, sehen Sie am Donnerstag um 22.45 Uhr im Bayerischen Rundfunk wenn es heißt „Wer zieht ein?“

5 (1 vote)

Anzeige