Großmetzgerei kauft Freiburger Unternehmen Gruninger

„Dadurch gewinnt Ponnath weitere hochmoderne Produktionskapazitäten hinzu und kann sein Sortiment erweitern“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Ponnath hat eine lange Tradition und feiert in diesem Jahr sein 320-jähriges Bestehen. Das Familienunternehmen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Täglich werden etwa eine Million Einzelpackungen produziert und außer in Deutschland in vielen Ländern verkauft. „Wir sind stolz auf unsere Firmengeschichte. Doch wir wollen uns nicht auf dem Erreichten ausruhen. Mit der Integration von Gruninger haben wir eine wegweisende Investition getätigt und somit die Weichen für die Zukunft gestellt“, erklärt Geschäftsführer Michael Ponnath.

Modern

Nach der Insolvenz von Gruninger beteiligte sich Ponnath am Bieterverfahren und bekam schließlich den Zuschlag. Gruninger verfügt über modernste Produktionskapazitäten, die nach einem Großbrand 2008 komplett neu gebaut und erst 2010 in Betrieb genommen wurden. „Dadurch werden unsere jetzigen Produktionsstandorte hervorragend ergänzt, und es bietet sich zusätzlich die Möglichkeit, das Sortiment mit zusätzlichen Produktsegmenten zu erweitern“, sagt der Geschäftsführer.

Künftig will Ponnath in Freiburg unter anderem auch bekannte Schwarzwälder Spezialitäten wie Schwarzwälder Schinken, Schäufele oder Landjäger produzieren.

 

Nicht bewertet

Anzeige