Granate bei Bauarbeiten gefunden

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde am Montagnachmittag im Rahmen von Baggerarbeiten, die in Selb zwischen der Schiller- und der Ludwigstraße durchgeführt wurden, eine zunächst nicht näher definierte Granate aufgefunden.

Da eine Gefahr zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die umliegenden Häuser sicherheitshalber geräumt. Ein Bild des Gegenstandes, das an die entsprechenden Stellen versandt wurde, brachte schnell Entwarnung.

Es handelte sich um eine 10,5-cm-Granate amerikanischer Bauart, die wohl im Frühjahr 1945 im Rahmen eines Beschusses durch die US-Truppen verschossen wurde. Der Zünder wurde beim Aufprall aller Wahrscheinlichkeit abgerissen und verhinderte so die Explosion.

Dennoch befand sich in der verrosteten Granate noch Sprengstoff. Zwei Angehörige einer Spezialfirma holten die Granate ab entsorgten sie.

red

Nicht bewertet

Anzeige