Gelungene Altstädter Generalprobe

Das Team von Marc Reinhardt bog bereits früh auf die Siegerstraße ein. Vor über 300 Zuschauer in Konradsreuth brachte Neuzugang Patrick Hobsch die Gäste nach einem Abschlag von Jonas Hempfling nach sieben Minuten in Führung. Die Hofer Defensive sah in dieser – und in der folgenden Situation – alles andere als gut aus. Denn fünf Minuten nach dem ersten Treffer legte Chris Wolf das 2:0 für den nicht in Bestbesetzung angetretenen Regionalligisten nach.

Die Altstädter dominierten auch in der Folgezeit das Geschehen, ließen zu keinem Zeitpunkt Unsicherheit darüber aufkommen, dass sie die Partie mit einem deutlichen Erfolg gewinnen würden. Kurz nach dem Seitenwechsel legten Hobsch und Ivan Knezevic zwei weitere Bayreuther Treffer nach. Als dann die Gäste in Unterzahl waren – Knezevic sah die Gelb-Rote Karte (76.) –, kamen die weitgehend harmlosen Hofer noch zum Anschlusstreffer. Testspieler Tomas Petracek traf nach einer Einzelaktion zum 1:4-Endstand. „Die Niederlage tut weh, da wir in allen Belangen unterlegen waren“, sagte ein enttäuschter Hofer Kapitän Christian Schraps nach dem Spiel.

Statistik

SpVgg Bayern Hof (Startelf): Schulz – Seiter, Dartsch, Jenne, Fleischer – Schraps – Kyndl, Feulner, Knoll, Komberec – Cturtnicek.

SpVgg Oberfranken Bayreuth (Startelf): Hempfling – Weber, Kolbeck, Renger, Böhnlein, Weimar, Peeters, Wolf, Knezevic, Makarenko, Hobsch.

SR: Potemkin (Friesen); Zuschauer: 300.

Tore: 1:0 Hobsch (7.), 2:0 Wolf (12.), 3:0 Hobsch (46.), 4:0 Knezevic (57.), 1:4 Petracek (78.).

Gelb-Rote Karte: Knezevic (Bayreuth/76.).

Nicht bewertet

Anzeige