Fränkische Bierstraße ausgezeichnet

Christof Pilarzyk, geschäftsführender Vorsitzender der Fränkischen Bierstraße, ist begeistert: „Das ist für uns ein toller Erfolg. Das, was wir aufgebaut haben, wird immer mehr auch international wahrgenommen.“ Bernd Sauer vom Verein Bierland Oberfranken sagt: „Es gibt viele Wettbewerbe, bei denen Auszeichnungen für Biere vergeben werden. Der Beerkeeper Award, getragen vom Institut für Bierkultur in Österreich, würdigt Ideen rund ums Bier.“

"Das größte regionale Bierportal der Welt"

Das Institut für Bierkultur lege Wert auf das „Drumherum“. Dazu gehöre auch ein Tourismuskonzept. Die Fränkische Bierstraße wurde unter insgesamt neun Wettbewerbern mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Bernd Sauer dazu: „Es gab vor vielen Jahren schon einmal eine Bierstraße zwischen Bamberg und Bayreuth. Der Verein Bierland Oberfranken hat die Idee vor einem Jahr wiederbelebt und sie auf ganz Franken ausgedehnt.

Die Website www.bierstrasse-franken.de enthält eine Datenbank sämtlicher fränkischer Brauereien und listet 600 Biergärten auf. Sauer: „Das ist das größte regionale Bierportal der Welt.“ Das Besondere daran: Die Daten werden laufend aktualisiert: „Wenn sich irgendwo Öffnungszeiten ändern, bekommen wir entsprechende Mails von Nutzern. Bastian Böttner und Markus Raupach sind von uns beauftragt, die Daten aktuell zu halten.“ Die beiden Bamberger haben für die Datenbank nicht nur jeden Betrieb fotografiert, sondern auch kurz porträtiert.

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

Diesmal handelt es sich nicht um immaterielles Bier. Davon wird nämlich keiner betrunken und es löscht auch den Durst nicht.
Montag, 13. November 2017 - 11:06