Fliegerbombe erfolgreich entschärft

Am Mittwochnachmittag stießen Bauarbeiter beim Erdaushub in der Neuen Amberger Straße auf einen verdächtigen Gegenstand.

Sprengstoffexperten konnten bestätigen, dass es sich dabei um eine Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handelt.

Der Fundort liegt nur rund zwanzig Meter von der viel befahrenen B299 entfernt. Diese wurde gesperrt.

Alle Gebäude im Umkreis von 250 Metern wurden evakuiert, deren Bewohner in die Stadthalle gebracht.

Am Mittwochabend hatten Experten mit der Entschärfung der 75-Kilo-Bombe begonnen. Gegen 20.30 Uhr meldeten sie Erfolg: Der Blindgänger konnte unschädlich gemacht worden.

Nicht bewertet

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06