Fans können BBL-Allstars wählen

Nach bewährtem Modus stehen auf der Allstar-Internetseite bis zum 1. Dezember alle Spieler zur Wahl, die bis zum Stichtag 10. November eine durchschnittliche Einsatzzeit von mindestens zehn Minuten pro BBL-Spiel vorweisen können. Bei Medi Bayreuth erfüllen diese Voraussetzung alle neun Spieler, die regelmäßig zum Einsatz kommen. Die jeweils fünf Spieler mit den meisten Stimmen werden in den Teams „National“ und „International“ die Startformationen bilden. Das gilt unabhängig von ihrer Spielposition. Theoretisch wäre es also denkbar, dass in einer Mannschaft erst einmal fünf Center gemeinsam im Einsatz sind.

Die Aufgabe, zwei homogene Gesamtaufgebote zusammenzustellen, liegt dann bei den Trainern. Nach Ablauf der Wahlperiode können sie ihre Mannschaften entsprechend ergänzen. Passenderweise stehen je neun deutsche und ausländische Coaches zur Wahl. Raoul Korner von Medi Bayreuth gehört als Österreicher zu den Kandidaten für den Trainerposten bei Team International.

Info: In der vergangenen Saison gab es beim achten Allstar-Spiel zwischen den Teams National und International (früher Nord gegen Süd) erstmals einen Sieg für die Spieler mit deutschem Pass. In Bamberg gewannen sie mit 128:118.

Nicht bewertet

Anzeige