Explosion in Schaeffler-Werk

Bei den Schwerverletzten sei auch Lebensgefahr nicht auszuschließen. Sie seien mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen worden.

Die Explosion ereignete sich dem Polizeisprecher zufolge in einer Salzreinigungsanlage. In solch einer Anlage werden Salze von  Fremdstoffen befreit.

Im Anschluss an die Explosion sei auch ein Feuer ausgebrochen, das aber schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht worden sei.

Sowohl die Ursache als auch die Schadenshöhe des Unglücks waren noch unklar. Spezialisten der Polizei übernahmen am Unglücksort die Ermittlungen.

Für die Bevölkerung habe zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden, hieß es von der Polizei. Es seien keine Gefahrstoffe ausgetreten.

afp

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

was sollten diese bilder
AFP (=Agence France Presse)
Kauft der Kurier jetzt schon den Franzosen die Agenturmeldungen ab?
Der Kurier verwendet verschiedene Nachrichtenagenturen. Unter anderem AFP. Die, wie man sieht, auch ein deutsches Angebot haben.
Dankeschön!