Ex-Profi Francis Kioyo schießt Traumtor

Da gleichzeitig auch der FC Amberg nicht über ein torloses Remis gegen den FC Sand hinauskam, der FC Schweinfurt 05 tags zuvor nur 1:1 gegen die DJK Ammerthal gekickt hatte und der Würzburger FV beim TSV Kleinrinderfeld mit 4:5 unterlag, schrumpfte der Abstand nach vorne beträchtlich.

Kioyo begeistert

Mann des Tages im Hans Walter Wild-Stadion war Ex-Profi Francis Kioyo, der gleich dreimal traf und einmal vorlegte. Nach Eckerts Vorlage köpfte er ein (16.), Kolbs Treffer legte er vor (44.), nach einem feinen Eckert-Lupfer war er erneut per Kopf erfolgreich und den Schlusspunkt setzte er mit einem herrlichen 40-Meter-Volleyknaller über Keeper Himmreich hinweg, der Tor-des-Monats-Niveau haben dürfte.

Schlusspunkt von Nicolaus

Zwischenzeitlich war Manuel Hiemer vom Elfmeterpunkt erfolgreich gewesen, nachdem Nicolaus gelegt worden war. Der zeichnete auch für den Schlusspunkt verantwortlich, als er nach herrlicher Root-Vorarbeit den FSV-Keeper überlupfte.

SpVgg Bayreuth: Freiberger – Pötzinger, Grauschopf, Hannemann, Eckert, Schreckinger (77. Schmidt), Hiemer, Kolb (57. Tonka), Root, Nicolaus, Kioyo (64. Rodler).
Schiedsrichter: Ben Erik Salb (München). Zuschauer: 463. Tore: 1:0 Kioyo (16.), 2:0 Kolb (44.), 3:0 Hiemer (54. – Foulelfmeter), 4:0, 5:0 Kioyo (56., 61.), 6:0 Nicolaus (77.).

ab/Fotos: Mularczyk


 

Nicht bewertet

Anzeige