Ex-Lamm-Wirt übernimmt den Fränkischen Hof

Der lange Zeit als griechisches Lokal geführte Gastronomiebetrieb soll künftig ein auf deutsche Küche ausgerichtetes Restaurant beherbergen, so Schlabeck gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Die Bausubstanz sei zwar grundsätzlich in Ordnung, dennoch müsse kräftig saniert werden: In Böden und Decken, in die Küche – und vor allem in die Zimmer.

Nasszellen

Diese sollen künftig durch die Bank mit einer Nasszelle ausgestattet sein, bisher gab es nur Etagenduschen. Dies koste natürlich Platz, so werde sich die Zahl der bisher 19 Räume ein wenig reduzieren.

Am Ende soll ein Zwei- bis Drei-Sterne-Standard stehen, der auch von Geschäftsleuten aus allen Branchen genutzt werden kann. Die Planung für die Sanierungsmaßnahmen laufen, bis März 2013 soll alles weitgehend abgeschlossen sein, hofft Schlabeck – „zumindest was die Zimmer angeht“.

Nicht bewertet

Anzeige