Erstes Training des neuen Medi-Teams

Neben den Nationalspielern Bastian Doreth und Robin Amaize fehlten die US-Neuzugänge De’Mon Brooks und Nate Linhart, die erst am Mittwoch bzw. Samstag erwartet werden. So begannen erst einmal neun Spieler, darunter die Neuzugänge Kyan Anderson und Trey Lewis, mit der Arbeit bei Korner sowie seinem Assistenten Lars Masell und Athletiktrainer Andreas Scheicher, die der Chefcoach aus Braunschweig mitgebracht hat. Erstmals in Aktion zu sehen ist das Medi-Team spätestens am 20. August im Testspiel gegen die Löwen Braunschweig. Vorher ist aber auch noch ein öffentliches Training geplant.

Doreth und Amaize weiter beim Nationalteam

Bastian Doreth und Robin Amaize gehören weiterhin zum Aufgebot der Nationalmannschaft. Nach den Testländerspielen gegen die Ukraine wurden beide von Bundestrainer Chris Fleming nun auch für die nächste Maßnahme zur Vorbereitung auf die EM-Qualifikation nominiert: Doreth und Amaize gehören zu den 16 Spielern, die sich bereits an diesem Dienstag (2. August) zu einem Lehrgang in Rotenburg an der Fulda treffen. Von dort bricht die DBB-Auswahl am Freitag nach Helsinki auf, wo sie am Samstag zu einem Testspiel gegen Finnland antritt. Am Montag folgt dann noch ein weiteres Vorbereitungsspiel in Tallinn gegen Estland. Im Vergleich zu den Spielen gegen die Ukraine bekommt das Nationalteam dabei Verstärkung durch Tibor Pleiß (Utah Jazz) und Paul Zipser (Chicago Bulls).

Medi Bayreuth ist einer von insgesamt nur fünf Bundesligisten, die aktuell Nationalspieler abstellen. Die Zahl von zwei Vertretern wird dabei nur von Meister Bamberg und Pokalsieger Berlin (je drei) noch übertroffen.

3.5 (2 Stimmen)

Anzeige