Eltern in Sorge: Stadtbus statt Schulbus

Leseberechtigung wird überprüft
Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Anmeldung

Haben Sie ein Abonnement oder einen noch gültigen Tagespass?

Diesen Artikel lesen

Einmalig 0,39 € zahlen und einen sofortigen Zugriff auf diesen Artikel erhalten.

Tagespass (1,09 €)
Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

Liebe Eltern, seht auch die positive Seite: die "großen" Rüpel, die die "Kleinen" regelmäßig drangsalieren, werden sich sehr viel gesitteter verhalten, wenn andere Erwachsene mitfahren. Der Fahrer muß nämlich fahren, der kann nicht auch noch Aufsicht führen. Für jüngere Kinder, gerade Mädchen, ist der Schulbus nämlich kein Vergnügen.
Das klingt sehr plausibel. Nur ob die Erwachsenen heutzutage sich genügend einmischen, wenn es ein Problem gibt, bezweifle ich etwas. Meiner Meinung nach ist es nicht mehr selbstverständlich, dass jeder Bürger sich auch für seine Gesellschaft engagieren sollte.
...viele Schulbusse, die sehr viel Geld den Kommunen kosten, fahren fast leer!
Die meisten Eltern fahren ihre Kinder in die Schule.

Kommentar schreiben

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.