Einbrüche im Kreis Kulmbach

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler gelangten die Einbrecher im Kulmbacher Stadtteil Kauernburg, im Zeitraum von 7.30 Uhr bis gegen 18.15 Uhr, über ein eingeschlagenes Fenster in ein Wohnhaus im Hainweg. Was den Tätern bei ihrer Suche nach Wertgegenständen in den Zimmern in die Hände fiel, steht bislang noch nicht fest. Unbemerkt gelang den Einbrechern anschließend die Flucht.

Mit der gleichen Vorgehensweise und ebenfalls im Hainweg, drangen die Unbekannten, in der Zeit von 15.30 Uhr bis 18.15 Uhr, in ein weiteres Einfamilienhaus ein. Als der Besitzer nach Hause kam, stellte er zahlreiche geöffnete Schränke und Schubladen fest. Auch in diesem Fall ist noch nicht abschließend geklärt, was die Täter erbeuteten. Der angerichtete Sachschaden bei beiden Taten beträgt zirka 600 Euro.

Im Zeitraum von 11 Uhr bis etwa 20.30 Uhr schlugen die Einbrecher auch bei einem Einfamilienhaus in Himmelkron, in der Straße „Klosteracker“ zu. Nachdem sie über die Terrassentür ins Innere gelangt waren, durchsuchten sie die Zimmer nach Wertsachen. Mit Diebesgut in noch unbekannter Höhe konnten die Täter dann unbehelligt entkommen. Sie hinterließen zudem einen Sachschaden von geschätzten 1.000 Euro.

Zeugen, die im Laufe des Samstags verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Kulmbacher Stadtteil Kauernburg, insbesondere im Hainweg, oder in Himmelkron, in der Straße „Klosteracker“, beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0.

2 (1 vote)

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06