EHC Bayreuth feiert Kantersieg

Großen Anteil daran hatte die sehr gut harmonierende Offensivreihe mit Dennis Thielsch, dem wieder genesenen Marcel Juhasz und Michal Bartosch. An sieben Treffern war zumindest einer der Stürmer beteiligt.

Zu Galaform lief dabei Bartosch auf: Vier Treffer erzielte er selbst, einen bereitete er vor. In der 51. Minute narrte der 27-Jährige die komplette Waldkraiburger Mannschaft, umkurvte mit der Scheibe am Schläger mehrmals seine Gegenspieler und krönte seinen Alleingang mit dem Treffer zum 8:2.

Bereits im ersten Drittel schnürten die Bayreuther die Waldkraiburger in ihrem Drittel ein. Läuferisch, kämpferisch, spielerisch – Bayreuth war in allen Belangen überlegen. Das 2:0 nach 20 Minuten fiel zu niedrig aus und schmeichelte den Hausherren. Lediglich Heimtorwart Fabian Birk verhinderte ein Debakel für sein Team. Im mittleren Spielabschnitt fand Waldkraiburg etwas besser ins Spiel, doch die Partie drohte in keiner Phase zu kippen, zu überlegen agierten die Gäste. Im Schlussdrittel konnten die Bayreuther sogar einen Gang zurückschalten und erzielten dennoch vier Treffer.

Tore: 0:1 (6.) Juhasz (Bartosch), 0:2 (12.) S. Mayer (Thielsch, Potac – 5 gegen 4), 1:2 (21.) Führmann (5 gegen 4), 1:3 (26.) Thielsch (Schadt, Juhasz), 1:4 (28.) Bartosch (Fendt, Kasten), 2:4 (30.) Birk, 2:5 (39.) Bartosch (Okonek), 2:6 (41.) Geigenmüller (Fendt), 2:7 (47.) Geigenmüller (Fendt), 2:8 (51.) Bartosch, 2:9 (57.) Bartosch (Thielsch).

red/Foto: Kolb


Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Montagsausgabe (3. Dezember) des Nordbayerischen Kuriers.

Nicht bewertet

Anzeige