Eckersdorfer machen viele Fehler - 71:73

Trotz der aufgebotenen Rumpfmannschaft – aufgrund des verletzungsbedingten Fehlens einiger Leistungsträger waren die Eckersdorfer nur mit acht Akteuren angereist – erwischten die Gäste einen sehr guten Start. Eine passable Defense sowie variables Inside-Outside-Spiel, auch bei späterer Zonenverteidigung der Bamberger, führten zum Stand von 20:11 nach dem ersten Spielabschnitt.

Mit 19 Punkten vorne

Im zweiten Viertel setzte sich dieser Trend fort, so dass der BBC kurz vor der Halbzeit mit 19 Punkten vorne lag, womit alles auf den vierten Sieg in Folge hinwies. Doch just ab diesem Moment klappte bei den Eckersdorfern überhaupt nichts mehr.

Mit einigen guten Abschlüsse und einem Dreier mit der Schlusssirene kam die DJK zur Halbzeit noch auf 32:42 heran. Nach der Pause bereitete die Zonenverteidigung der Hausherren den Gästen zunehmend Probleme. Einfallsloses Spiel im Angriff und zu lockere Verteidigung ermöglichten Bamberg sogar, die Führung zu übernehmen.

Unnötige Ballverluste

Nun aber wachten die Eckersdorfer wieder auf. In der verbleibenden Spielzeit sahen die Zuschauer eine knappe Partie mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Das Spiel der Gäste prägten vor allem zahlreiche unnötige Ballverluste. Bamberg wusste dies aber nicht zu nutzen, so dass sich kein Team absetzen konnte.

In der Endphase brachten unkontrollierte BBC-Aktionen in der Offensive und eine schwache Ausbeute an der Freiwurflinie, an der die Bamberger das Spiel entschieden, die Eckersdorfer um den fünften Saisonsieg.

BBC Eckersdorf: Glaser (18 Punkte), Grethe (12), Haubner (11), Schleicher (10), C. Seiler (9), Ponfick (7), Fichtner (4), Pförtsch; Dreier: Hauber (2), Schleicher (2), Ponfick (2); Freiwürfe: 13/21.

red

1 (1 vote)

Anzeige