Die Frühschoppen-Grätsche

Die Macher hinter den beiden Veranstaltungen geben sich - zumindest vordergründig - ganz entspannt. Auf der einen Seite steht Frank Becker, Vorsitzender des SC Kreuz. Auf der anderen Seite: Halil Tasdelen. Politisch Vorsitzender des SPD-Stadtverbands. Und sportlich Vereinsvorsitzender beim ASV Laineck. "Die SPD darf doch eine Veranstaltung machen, wann sie will", sagt Frank Becker am Montag auf Anfrage unserer Zeitung. Dass zwei politische Schwergewichte am gleichen Tag zur gleichen Zeit sprechen: "Darüber rege ich mich nicht auf", sagt Becker. "Es wird genug Leute geben, die zu uns kommen werden. Ich gehe davon aus, dass unser Zelt voll wird."

Kein Drang mehr, Schulz zu holen

Dennoch nennt Becker den SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Tasdelen "einen schlechten Verlierer", weil er am gleichen Tag einen politischen Frühschoppen als Konkurrenzveranstaltung ansetzt. Dabei wären SPD und der Kreuzer Vorstand in diesem Jahr fast wieder politisch handelseinig geworden, wie Halil Tasdelen im Gespräch mit unserer Zeitung sagt: Er habe, weil der politische Frühschoppen im Festzelt der Kreuzer Kerwa "eine Tradition der SPD war", Becker mit Blick auf die Bundestagswahl Anfang des Jahres den Kanzlerkandidaten Martin Schulz angeboten, "wenn die Kerwa noch frei wäre. Frank Becker hat gesagt, er fragt bei der CSU nach". Nach einiger Zeit hätten sich die beiden Vorsitzenden am 15. März getroffen, auf mehrfache Nachfrage schließlich habe Tasdelen von Becker am 20. März "die Information bekommen, dass Horst Seehofer kommen und sprechen wird". Daraufhin, sagt Tasdelen, habe er "keinen Drang mehr gespürt, Schulz nach Bayreuth zu holen". Seinen einzigen Wahlkampf-Auftritt in Oberfranken wird Schulz nicht in Bayreuth, sondern in Bamberg haben. "Das haben seine Mitarbeiter so eingetaktet", sagt Tasdelen.

"Seehofer ist ein Drehhofer"

Dass jetzt der bayerische Innenminister kommen wird, ärgert Tasdelen. "Für mich ist Seehofer ein Drehhofer", sagt Tasdelen. "Unter der Maßgabe, dass Seehofer kommt", habe er einen Rückzieher gemacht, weil er - aus Sicht des Vereinsvorsitzenden - das Ziel Beckers durchaus nachvollziehen könne, dass der Verein das Zelt mit Publikum füllen wolle. "Ein Ministerpräsident ist schließlich ein Ministerpräsident und kein Minister." Dass die SPD am gleichen Tag Andrea Nahles im Herzogkeller aufbietet, könne man "schon als Retourkutsche sehen, ja. Ich bin ein ehrlicher Kerl", sagt Tasdelen. Aber letztlich verfolgten beide Parteien ja das gleiche Ziel: "Dass möglichst viele zur Wahl gehen."

Wichtig, dass bei der Kerwa was hängen bleibt

Die SPD hatte vor zwei Jahren "drei Wochen vor der Kerwa plötzlich mitgeteilt, dass sie keinen Redner haben und dass wir den Frühschoppen halt ausfallen lassen sollen". Das hat den SC-Vorsitzenden Becker geärgert. "Man hat wohl erwartet, dass ich das Zelt leer lasse. Aber: Die CSU hat uns aus der Patsche geholfen, dann schmeiß ich sie nicht gleich wieder raus." Demnach habe die CSU auch im Jahr der Bundestagswahl den ersten Zugriff auf den politischen Frühschoppen gehabt. "Dass jetzt der Innenminister kommt, ist doch eine gute Sache", sagt Becker. "Uns vom Vorstand - keiner hat ein Parteibuch - geht es doch vor allem darum, dass Gäste da sind und eine schöne Veranstaltung haben." Denn letztlich gehe es auch darum, dass bei der Kerwa "was hängen bleibt, wenn über 50 ehrenamtliche Helfer am Rödeln sind", sagt Becker.

Hohl: "Ich sehe das sportlich"

"Ich sehe das sportlich", sagt Michael Hohl, der Vorsitzende des CSU-Kreisverbands Bayreuth-Stadt. Zwei politische Frühschoppen am gleichen Tag - da sei "für jeden was dabei. Ich freue mich über jeden, der zu unserer Veranstaltung ins Kreuz kommt". Joachim Herrmann sei "der bundesweite Experte beim Thema innere Sicherheit. Das ist ein Thema, das die Leute bewegt", sagt Hohl.

SPD und Kreuz - das könnte wieder was werden

Trotz der Frühschoppen-Grätsch ist das Tischtuch zwischen Becker und Tasdelen nicht zerschnitten. Die SPD im Kreuzer Festzelt sei "jederzeit wieder denkbar", sagt Becker. Und Tasdelen sagt: "Ich könnte mir schon vorstellen, dass die SPD und die Kreuzer wieder zusammenkommen."

Am Dienstag beginnt der Zeltaufbau

Abseits des doppelten politischen Frühschoppens stehen die Zeichen vorll auf Kerwa-Vorbereitung beim SC-Kreuz. "Das Zelt wird ab Dienstag aufgebaut", sagt der Kreuzer Vorsitzende Frank Becker. Am Freitag wird es ab 17 Uhr wieder einen Festumzug geben, der am Rathaus II startet und zum Festgelände führt.

Am Sonntagabend kann man ein Auto gewinnen

Als einen der Höhepunkte der Kerwa, bei der es jeden Abend Live-Musik im Zelt geben wird, nennt Becker die Verlosung eines Autos im Wert von knapp 12.000 Euro am Sonntagabend. "Die Lose werden während der ganzen Kerwa verkauft. Der Erlös kommt dem Verein und der Jugendarbeit zugute." Die Ziehung finde am Sonntag um 22.30 Uhr "unter notarieller Aufsicht statt. Hanna Schattkowski, die Miss Kreuzer Kerwa 2016, wird die Lose ziehen". Anschließend werde die Losnummer "für einen dreiminütigen Countdown auf dem Laufband zu sehen sein. Wenn der Gewinner nicht da ist, ziehen wir das nächste Los. Wir wollen das ja nicht ewig rausziehen".

Wahl zur Miss Kreuzer Kerwa

Die Wahl der Miss Kreuzer Kerwa am Montagabend mit Moderator Christian Höreth runde das Programm ab. "Ein paar vereinzelte Kandidatinnen haben wir schon, aber das werden noch mehr während der Kerwa."

Im März war klar: Seehofer spricht im Kreuz

2016: Thomas Kreuzer (CSU) im Kreuzer Festzelt

2015: Hans-Peter Friedrich wettert im Kreuz gegen Merkel

Die SPD muss passen: Kein Kandidat für den Frühschoppen

1 (1 vote)

Anzeige

Kommentare

Habt Ihr Sorgen!?