Der Radlerbus rollt jetzt auch durch den Landkreis Bayreuth

Eine Linie beginnt in Kulmbach, führt über Untersteinach, Neuenmarkt, Himmelkron, Bischofsgrün, Fichtelberg, Weißenstadt und Wunsiedel nach Marktredwitz. Von Bayreuth aus fährt eine Bahn des Verkehrsunternehmens Agilis bis nach Neuenmarkt, wo in den Radlerbus zugestiegen werden kann. Die rund 90 Kilometer lange Main-Eger-Linie fährt zweimal am Tag.

Ein weiterer Bus, die sogenannte Porzellanlinie, fährt dreimal täglich und zwar von Selb über Thiersheim, Wunsiedel, Tröstau und Fichtelberg nach Fleckl und zurück. Die Busse fahren jeweils an Sams- und Sonntagen, sowie an Feiertagen.

10000 Euro teuer

Den Landkreis Bayreuth kostet das Angebot jährlich rund 10000 Euro. Dafür fahren die Busse aber auf Strecken, auf denen an diesen Tag sonst keine Busanbindung möglich wäre, sagt Volker Griesbach, der in Kronach für das Projekt zuständig ist.

Dort rollt der Radlerbus, bisher ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Hof, Kronach und Wunsiedel, schon seit 15 Jahren. Seit 2012 auch bis nach Fichtelberg. Künftig soll das Angebot auf weitere Kreise wie den Vogtlandkreis ausgeweitet werden. Alle Abfahrtzeiten gibt es hier.

Nicht bewertet

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06