Das kommt beim Kurzfilm-Fest "Kontrast"

"Verdammt lang" sei man an der Vorbereitung von Kontrast 2017 gesessen, sagt Mitveranstalter Michael Kolb. Aus dem einfachen Grunde, weil noch mehr Filme als eingesendet worden waren als fürs vergangene Jahr. 450 insgesamt, "hundert mehr als für Kontrast im vergangenen Jahr", sagt Kolb. so kam es, dass die Sichtungsteams zwar sicherheitshalber zwei Monate früher mit ihrer Arbeit begannen, dennoch zwei Monate länger fürs Aussieben benötigten.

Siebeneinhalb Stunden Film

57 Stunden waren nach der ersten Runde übriggeblieben, 44 Filme mit siebeneinhalb Stunden Gesamtlänge hatten sich schließlich fürs Finale im Zentrum empfohlen - dazu etliche Filme, die's nicht ganz ins Hauptprogramm schafften, den Kontrast-Machern aber gut genug fürs Zusatzprogramm in der Sübkültür an der Kämmereigasse waren (Dienstag, 28. Februar, ab 20Uhr).

"Vikings"-Star am Start

Was Kolb versprechen kann: "Wir haben eine große Bandbreite zu bieten." Animation, witzige Science Fiction, schräge Komödien, Avantgarde, Dramen, Doku-Filme. Und sogar ein Horrorfilm, über Exorzismus, in dem ein Serienstar den Priester spielt, der es auch bei "Vikings" tut: George Blagden. Außerdem zeigt "Kontrast"  im Block 6 den Gewinner des 32-Stunden-Abgedreht-Smartphone-Kurzfilmwettbewerbs der Universität Bayreuth „Schwarzweiß ist keine Farbe“.

Am besten natürlich, man sieht all das  an, dazu die Kinderfilme, und man hört sich das Seminar am Samstag an ("Warum hat das Böse seine Fans?" fragt darin Herbert Heinzelmann). Dann kann man ganz sicher mitreden bei der Party am Samstag (ab 23.30 Uhr). Für Filmfans mit etwas weniger Zeit hat Michael Kolb ein paar Tipps.

Die Tipps:

"Zero M2": "... ist der diesjährige Eröffnungsfilm im Block 1. Ein Student kommt in Paris bei der Wohnungssuche mit den architektonischen Feinheiten einer sehr seltsamen Gebäudeplanung in Berührung." (Frankreich, Komödie, Filmblock 1, Freitag, ab 19 Uhr)

"Golden Shot": "... ist ein vielfach auf weltweiten Filmfestivals ausgezeichneter, exzellent animierter Kurzfilm. Angerostete Roboter leben in kleinen Häusern und haben die Vorstellung, dass eines Tages die Sonne kommen und sie alle abholen werde. Eine kleine Lampe hält sie am Leben und lässt sie  träumen. Bis eine der Maschinen einen Plan entwickelt." (Türkei, Animation, Filmblock 1, Freitag, ab 19 Uhr)

"Les enfants, la colline verte et la mer": "... ist ein neuer Kurzfilm der Familie Hofmann, der teilweise bei ihrem letztjährigen Besuch von ,Kontrast' - wir haben bereits zwei ihrer Filme gezeigt - in Bayreuth entstanden ist." (Deutschland, Abenteuer/Komödie, Filmblock 4, Samstag, ab 18 Uhr)

"Le Plombier": "…ist ein Komödie über Tom, einem flämischen Comedian, der kurzfristig für einen Freund als Porno-Synchronsprecher in einem französischen Pornofilm einspringt. Skurrile Situationen sind vorprogrammiert." (Belgien, Komödie, Filmblock 5, Samstag, ab 20 Uhr)

"Made in Spain": "…ist ein surreales Miniatur-Portrait mit epischen Ausmaßen und spielt an einem sonnigen Strand in Spanien." (Spanien, Animation, Filmblock 2, Freitag, ab 21 Uhr)

"El sueño espacial": "…ist eine sehr lustige Sci-Fi-Komödie über einen ehemaligen Astronauten, der einem Journalisten ein Geheimnis gesteht, das zu einer Revolution in der wissenschaftlichen Gemeinschaft führen könnte." (Spanien, Sci-Fi/Komödie, Filmblock 5, Samstag, ab 20 Uhr)

"Ártún": "…ist eine Coming-of-Age-Film über Arnar, einen Jungen aus einer kleinen Stadt, der noch nie ein Mädchen geküsst hat. Seine besten Freunde erzählen ihm von zwei Mädchen aus der Stadt, die ihm gegen Bezahlung in Zigaretten helfen können. " (Island/Dänemark, Drama, Filmblock 6, Samstag, ab 22 Uhr)

Das Programm

Freitag, 3. März, 19 Uhr, Filmblock 1, Eröffnung; 21 Uhr, Filmblock 2;  23 Uhr, Filmblock 3;

Samstag, 4. März, 16 Uhr, Seminar, Der Joker als Filmstar. Warum hat das Böse seine Fans?; 18  Uhr, Filmblock 4; 20 Uhr, Filmblock 5; 22 Uhr, Filmblock 6; 23.30 Uhr, Party und Preisverleihung. 

Sonntag, 5. März, 11.30 Uhr, Mittagessen für alle; 13.30 Uhr, Block 7, Kinderfilmprogramm; 15 Uhr, Block 8, Kinderfilmprogramm; 17 Uhr, Filmblock 9, "Die langen Kurzen"; 19 Uhr, Filmblock 10, Das Beste aus 2017.

5 (1 vote)

Anzeige