CSU: Die Wahlparty bleibt aus

Partystimmung will nicht aufkommen bei der CSU am Sonntagabend in „Engin’s Ponte“ in Bayreuth. Zwar hat Silke Launert bei der Bundestagswahl im ersten Anlauf und mit rund 25 Prozent Vorsprung auf Anette Kramme von der SPD das Direktmandat im Wahlkreis Bayreuth-Forchheim geholt. Die schweren Verluste der Union auf Bundesebene setzen aber auch den Christsozialen in Bayreuth zu. Launerts Vorgänger Hartmut Koschyk gibt sich optimistisch: „Wir haben schon viel Schlimmeres erlebt."
Nicht bewertet

Anzeige