Club-Fieber in Kulmbach

Der Kulmbacher Club ist die 595. offizielle Fanvereinigung. Über 33.000 Mitglieder haben sich mittlerweile in 605 Fanclubs organisiert, wie Jürgen Bergmann, der Fanbeauftragte des neunfachen deutschen Meisters bei der Gründungsversammlung im Vereinslokal Petersburch in Melkendorf sagte.

Heute Regionalliga, morgen international

Den 1. FC Nürnberg bezeichnete er als einen weltoffenen Verein, der gerne mal die Liga wechselt und der in kurzen Zeitabständen sowohl in Weismain wie in der Saison 1996/97 in der Regionalliga Süd als auch international spielt. „Wir wollen alles tun, dass es auch im nächsten Jahr wieder so langweilig wird wie in den letzten beiden Jahren. Wir haben deswegen etliche Beschwerden bekommen, weil sich unsere Fans schon Urlaub für die Relegationsspiele genommen haben und plötzlich hat der Club schon frühzeitig mit dem Abstieg nichts mehr zu tun,“ meinte er mit einem Augenzwinkern. „Unterstützt uns auch weiterhin,“ wünschte sich Jürgen Bergmann.

Am vergangenen Freitag hatte ein Clubteam beim SSV Kasendorf dessen Herren mit 12:0 bezwungen. Rund 4000 Fans hatten das Testspiel verfolgt. Wie Bergmann sagte, ist Oberfranken eine Kernregion der Clubfans.

Die Gründungsmitglieder des Vereins kennen sich schon viele Jahre. Aus lockeren Bekanntschaften und dem gemeinsamen Darts-Spiel entstanden enge Freundschaften, nicht zuletzt durch die Treue zum FC Nürnberg.

Informationen zum Fanclub gibt es unter www.fcn-kulmbach-fanclub.de.

Foto: red

Nicht bewertet

Anzeige