Bürgerfest: Umsonst in Bus und Bad

Leseberechtigung wird überprüft
Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Anmeldung

Haben Sie ein Abonnement oder einen noch gültigen Tagespass?

Diesen Artikel lesen

Einmalig 0,39 € zahlen und einen sofortigen Zugriff auf diesen Artikel erhalten.

Tagespass (1,09 €)
Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

Was haben die Bäder denn mit dem Bürgerfest in der Stadtmitte zu tun? Komische Idee - es ist halt Wahlkampfzeit ...
Der rote Stadtrat. Nur unsinnige Ideen.
Wenn er keine anderen Ideen hat wie soll das im Landtag werden? Hoffentlich klappt das nicht und es kommen Fähigere zum Zug.
Dann müssen halt Sie für den Landtag kandidieren

Meckern und mosern kann jeder. Vor allem im Netz!
Dann müssen halt Sie für den Landtag kandidieren

Meckern und mosern kann jeder. Vor allem im Netz!
Was stört Sie denn konkret, kunde? Arbeiten Sie in einem der Museen und befürchten mehr Arbeit? Stören Sie eventuell zu laute Kinder im Kreuzsteinbad? Oder sind Sie prinzipiell gegen jedwede Veränderung? Ich finde die Idee von Herrn Tasdelen sehr gut, etwas Neues in Bayreuth kann nie schaden. Unsere Stadt besteht ja nicht nur aus Festspielen und der Universität. Bayreuth kann von den Städten in der Umgebung gerade in Sachen Tourismus und Veranstaltungen noch eine Menge lernen, sei es Bamberg, Kulmbach oder Hof. Neue Ideen bringen frischen Wind und auch positive Veränderungen für uns Alle. Und an Herrn Tasdelen: Ein großes Dankeschön für diese tolle Idee!
Ich bin weder in Museen beschäftigt noch würde mich im Bad der Kinderlärm stören.
Aber Besucher aus dem Zentrum des Festes zu locken ist ja wohl nicht im Sinne der Anbieter und der Gastronomie.
Na ja, schön ist doch auf jeden Fall, dass sich jemand überhaupt mal Gedanken um das sog. "Bürgerfest" macht.
Und im Artikel könnte es anstatt, Zitat: "eine unendlich lange Aneinanderreihung von Ess- und Trinkbuden" auch "Fress-und Saufbuden mit nervtötender Aneinanderreihung von ohrenbetäubender "Bumm-Bumm-Musik" heißen. Das würde wohl die Situation des einstmals wirklich tollen Festes um einiges wirklichkeitstreuer beschreiben!
Schön war`s - in den ersten Jahren des Bürgerfestes, wirklich schön war`s...