Biogasanlage: Mehr Platz zum Gären

Leseberechtigung wird überprüft
Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Anmeldung

Haben Sie ein Abonnement oder einen noch gültigen Tagespass?

Diesen Artikel lesen

Einmalig 0,39 € zahlen und einen sofortigen Zugriff auf diesen Artikel erhalten.

Tagespass (1,09 €)
2.3 (3 Stimmen)

Anzeige

Kommentare

Alle Klar, Herr Heidrich. Die paar Leute, die im nahestehenden Büro der ehemaligen Gärtnerei Vogel arbeiten, können ja bei Ostwind "Zwickerla" auf ihre Nasen stecken.
Sauber. Dann können die Bauern noch ein paar Hektar mehr Maismonokultur pflanzen und sich danach über steigende Schwarzwildschäden beschweren. Subvention generiert Subvention generiert Subvention...
An der Biogasanlage schauts jedenfalls ordentlicher aus als in der Gärtnerei. Die gibts ja gar nicht mehr.
Stimmt es, daß Biogasanlagen nicht stinken dürfen? Stimmt es, daß Biogasanlagen nur stinken, wenn die Betreiber zum Beispiel unverträgliche Stoffe vergären? [externer Link gelöscht / admin]
Gibt es auch fachkundige Kontrolleure?
Gibt es auch fachkundige Kommentatoren?