Bierlaster auf der Kippe

Am Freitagnachmittag fiel den Polizisten die bereits stark nach außen gedrückte Plane des Sattelzuges auf, berichtete die Polizei am Montag.

Bei der folgenden Kontrolle mussten die Beamten feststellen, dass die Ladung Bierkästen wegen mangelnder Sicherung bereits komplett verrutscht und nur noch von der Plane am Absturz gehindert wurde.

Da bereits in der nächsten Kurve die Autobahn erneut mit Bierkästen übersäht worden wäre, unterbanden sie die Weiterfahrt des Trucks. Erst nachdem eine ordnungsgemäße Ladungssicherung hergestellt war, durfte der Trucker nach Zahlung einer Sicherheitsleistung seine Fahrt fortsetzen.

red

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

Waren die Flaschen in den Kästen voll?
Typischer Kiepfer Kommentar! Ist doch völlig Worscht, ob die Flaschen voll oder leer waren. Die Ladung des LKW muss so oder so ordnungsgemäß gesichert sein.
Da muss wohl irgendwo ein antialkoholischer Voodoo-Priester im Gebüsch sitzen.
Montag, 13. November 2017 - 11:06