Beim Ausweichen ins Schleudern geraten

Wie die Polizei am Freitag berichtete, befuhr die 31-Jährige am Donnerstagnachmittag die Autobahn in Richtung Süden. Während sie erklärte, ein vorausfahrender 53-jähriger Schwabe habe zwischen dem Parkplatz Sophienberg und der Ausfahrt Trockau bei Haag grundlos stark gebremst, erklärte dieser, er habe lediglich wegen eines vorausfahrenden Lastwagens leicht abbremsen müssen.

Beim Unfall wurde die Bayreutherin leicht verletzt. Durch den stark beschädigten Golf auf dem linken Fahrstreifen bildete bildete sich sofort ein Stau. Zeugen werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth, 0921/506-2330, zu melden.

Wenig später übersah ein 23-jähriger Autofahrer aus der Oberpfalz das Stauende und fuhr auf den Audi eines 36-jährigen Nürnbergers auf dem linken Fahrstreifen auf. Beide Fahrer blieben unverletzt, ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden bei beiden Unfällen beläuft sich auf ca. 14.000 Euro. Autobahnmeisterei und THW Bayreuth sicherten den bis zu acht Kilometer langen Stau ab und reinigten die Fahrbahn.

red

Nicht bewertet

Anzeige