Bayreuther Frühlingsfest gestartet

"Ja, schade, dass die Sonne nicht scheint!" - egal, wen von den Besuchern man fragte, von fast allen kam dieser Satz. Und danach: "Aber egal, wir hatten uns fest vorgenommen, zu kommen." Die Besucher des Bayreuther Frühlingsfestes sind hart im Nehmen. Auch wenn der Frühling noch auf sich warten lässt - zum Start des Rummels auf dem Volksfestplatz zog es am Samstag bei acht Grad und grau-verhangenem Himmel bereits mehrere Hundert.

 

Große Fahrgeschäfte sind Attraktion

Direkt nach der Eröffnung mittags entwickelten sich die beiden größeren Fahrgeschäfte "Black Out" und "Happy Monster" zum Publikumsmagnet. Hier standen die Leute am späten Nachmittag richtig Schlange. Aber auch die traditionellen Jahrmarkt-Buden Schießen, Luftballon-Werfen, Dosen-Werfen, Spiegelkabinett, der Autoscooter und die Los-Buden waren gut besucht. Manches Kind lief schon mit Zuckerwatte oder Popcorn herum.

Manche Erwachsene waren weniger wegen der Fahrgeschäfte denn wegen der Kulinarik gekommen. Etwa Ines und Florian Brunner aus Plankenfels mit ihrer sechs Monate alten Tochter Mila. "Langos - das muss einfach sein!", so Florian lachend. Und seine Frau ergänzt: "Und ein Rundgang übers Frühlingsfest, das gehört einfach dazu."

Alpenhütte gar nicht so beliebt

Karin und Karl-Heinz Seidler aus Bayreuth sind hingegen keine regelmäßigen Volksfest-Gänger. Genau genommen sind sie das erste Mal da - wegen der Enkelin. Die soll im Rundgang "Freude haben". Und Bierzelt? "Nein, würden wir sonst auch nicht machen, wenn wir alleine hier wären", sagt Karin Seidler.

Bier dürfen sie offiziell noch nicht alle trinken. Aber zum Abhängen sei das Frühlingsfest super, erklären Jordan (14), Koray (14) und Justin (16). Jordan freut sich auf die Bands und will öfters kommen, weil er hier Freunde treffen kann. Aber auch die Fahrgeschäfte sind für die drei Freunde interessant. Im hammerartigen "Black Out" waren sie gerade und haben sich ordentlich durchschütteln lassen. Und wie war's? "Schnell!", sagt Justin lächelnd. Zu schnell? "Nö!" Jetzt wollen sie direkt weitermachen und ins "Happy Monster", das sie ähnlich herumschleudern wird, wenn auch nicht über Kopf.

Aus Berlin mehr gewohnt

Etwas enttäuscht vom Angebot sind Nathalie (20) und Jan (22). Sie sind gerade erst zum Wintersemester von Berlin nach Bayreuth gekommen und einfach anderes gewöhnt. "Nur zwei große Fahrattraktionen, da hatte ich mir mehr erhofft", sagt Nathalie. Zum Trost hat sie sich schon mal einen Fruchtspieß mit Schokolade gegönnt. "Vielleicht fahren wir aber trotzdem noch was", meint Jan. Wenn man schon mal da ist. Und in die Alpenhütte? "Eher nein." Um richtige Bareider zu werden, sind die beiden Studenten aber bereit, bei anderer Gelegenheit vielleicht mal ein Bierzelt auszuprobieren.

Das Bier fließt

Weniger Probleme mit dem Bier und der Alpenhütte "Rosenbergalm", die in diesem Jahr von verschiedenen Vereinen bespielt wird, haben die Vertreter der Stadtratsfraktionen. Schon vor 17 Uhr versammeln sie sich zum Bieranstich durch Bürgermeister Thomas Ebersberger zusammen mit der Vorsitzenden des hiesigen Schaustellerverbandes Gudrun Sommerer und dem Vorsitzenden der Bayreuther Bierbrauerei, Peter Rutzenhöfer. Ebersberger wünscht allseits "gute Unterhaltung und guten Durst", schwingt zwei Mal den Holzhammer und will dann schon zapfen. Aber nichts kommt. Und so muss er doch erhöhen auf vier Schläge, bis das Bier fließt. Egal, Hauptsache es fließt. In den kommenden acht Tagen wird sicherlich noch viel mehr fließen.

INFO: Jetzt an Ostern hat das Frühlingsfest jeden Tag eine Stunde länger geöffnet, also von mittags bis 23 Uhr. An den anderen Tagen schließt sich das Tor um 22 Uhr. Am Mittwoch (30.) ist Familientag. Dann gibt es an allen Fahrgeschäften Tickets zum halben Preis. Zudem versprechen die Frühlingsfestbetreiber zahlreiche weitere attraktive Angebote. Am Sonntag, 3. April, erwarten die Veranstalter nochmal Hochbetrieb auf dem Frühlingsfest: Durch den verkaufsoffenen Sonntag und den Handwerkermarkt in der Stadt kommen viele zusätzliche Besucher nach Bayreuth, die dann auch einen Abstecher auf das Frühlingsfest machen und zum Abschluss das große Feuerwerk bewundern können, das gegen 21 Uhr startet und das Frühlingsfest offiziell beendet.

Mehr dazu:

Das erwartet Sie auf dem Frühlingsfest

2 (1 vote)

Anzeige