Bayreuth: Autofahrer setzt seinen Wagen in Brand

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit seinem Ford Fiesta gegen 4 Uhr nach Hause gefahren und hatte den Wagen in der Cottenbacher Straße abgestellt. Er bemerkte nicht, dass ihm seine noch brennende Zigarette in den Fußraum gefallen war, und entfernte sich von dem Wagen.

Durch die glimmende Zigarette entstand ein kleines Feuer und der Innenraum des Fahrzeugs verqualmte. Passanten verständigten die Feuerwehr. "Die Einsatzkräfte mussten eine Scheibe öffnen und konnten die Flammen dann schnell löschen", berichtete ein Sprecher der Feuerwehr.

Als die Polizisten den Fahrzeugbesitzer über den Brand informierten, stellten sie deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab fast 0,8 Promille.

Weil der Mann gegenüber den Polizisten auch einräumte, mit dem Auto gefahren zu sein, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt. Zudem muss er sich wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.

red

4 (1 vote)

Anzeige