Ausgebremst: Tesla-Chef zahlt Schaden

Tesla-Chef Elon Musk springt dem bayerischen Auto-Helden von der Autobahn 9 Nürnberg-München  zur Seite: Der US-Unternehmer will den Wagen des 41-jährigen Autofahrers aus Garching bei München kostenlos reparieren lassen. Das teilte Musk über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Der Autofahrer hatte am Dienstag mit einem waghalsigen Manöver ein über die A 9 schlingerndes Auto gestoppt.

Dessen Fahrer hatte offensichtlich aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über den Wagen verloren. Der 41-Jährige bremste das führerlose Auto aus, indem er es auf sein Elektroauto auffahren ließ. Danach leistete er dem Mann in dem anderen Auto erste Hilfe.

dpa

5 (4 Stimmen)

Anzeige