Aus für Lokalmatadore Kober und Neubig

Niederlagen in den letzten Gruppenspielen bedeuteten am Mittwoch in der Oberfrankenhalle für Dietmar Kober (Bischberg) und Bianca Neubig (Mistelbach) das Aus. Mit je 1:2 Siegen verpassten sie als Gruppendritte die beiden Qualifikationsplätze für die K.-o.-Runde.

Kober war in Klasse 4 (16 Teilnehmer) keineswegs unerwartet mit einer 1:3-Niederlage gegen den späteren Gruppensieger Maxime Thomas aus Frankreich gestartet (11:9, 2:11, 4:11, 8:11). Gegen den Serben Nebojsa Ilic erzwang er dann mit 3:1 (11:6, 11:5, 6:11, 11:9) ein „Endspiel“ um den zweiten Gruppenplatz gegen Shai Siada aus Israel, das aber mit 1:3 verloren ging (7:11, 4:11, 11:8, 9:11).

Bianca Neubig verlor in der zusammengefassten Klasse 1/2 (zehn Spielerinnen) zunächst mit 0:3 gegen die Französin Florence Gossiaux-Sireau (8:11, 6:11, 8:11), wahrte dann aber ihre Chance gegen Femke Cobben (Niederlande) mit tollem Kampf vom 0:2-Rückstand zum 3:2-Sieg (6:11, 11:13, 13:11, 11:9, 11:4). Gegen die polnische Gruppensiegerin Dorota Buclaw konnte sie als krasse Außenseiterin jedoch nicht viel ausrichten und verlor deutlich mit 0:3 (2:11, 6:11, 8:11).

Jan Gürtler ohne Satzverlust

Ohne große Probleme erreichte dagegen der ebenfalls für den RSV Bayreuth startende Jan Gürtler die heutige K.-o.-Runde in der mit 22 Spielern stark besetzten Klasse 3. Der Weltranglistenelfte aus Berlin kam vor Bojan Lukezic (Slowenien), Khaled Ramadan Ibrahim (Ägypten) und Marc Piatkowski (Österreich) ohne Satzverlust zum Gruppensieg.

Am Donnerstag zwischen 9 und 21 Uhr werden in der Oberfrankenhalle die Endrunden in den Einzelwettbewerben ausgetragen. Am Freitag und Samstag folgen die Teamwettbewerbe.

Nicht bewertet

Anzeige