Aufseß: Wieder Keime im Wasser

Wie die Gemeinde Aufseß mitteilt, seien die jüngsten Befunde eines Labors wieder positiv ausgefallen. Das Aufseßer Wasser wird seit Wochen überwacht. Zuletzt hatte die Gemeinde ihre Bürger vor einem Monat wegen der gleichen Keime aufgefordert, das Trinkwasser abzukochen. Für etwa drei Tage gilt diese Aufforderung nun wieder.

Lesen Sie auch:

Unterdessen ist bereits Chlor in den Tiefbrunnen zwischen Aufseß und Neuhaus eingebracht worden. Bis das Chlor jeden Winkel des Leitungsnetzes erreicht habe, solle das Wasser auf jeden Fall abgekocht werden, bevor es getrunken wird, so der Aufseßer Bürgermeister Ludwig Bäuerlein. Die Chlorung wiederum soll bis Anfang Dezember gehen. Solange benötige die Gemeinde voraussichlich noch, bis eine Anlage zur Entkeimung des Wassers vollständig eingebaut und funktionstüchtig sei.

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentare

coliforme Keime"
Kommt diese Meldung aus dem Einzugsbereich des NBK in den letzten Monaten sehr häufig vor ? oder habe ich früher nicht so darauf geachtet (bevor unsere Gemeinde betroffen war) ??
Antworten