Annelore Funk musikalisch sehr vielseitig

Singen und Musizieren haben in der Gemeinde eine lange Tradition. Denken wir zum Beispiel an den Posaunenchor „PlechBläser“, der im Vorjahr den 90. Geburtstag feierte oder an den schon vor 152 Jahren gegründeten örtlichen Männergesangverein. Viele Jahre prägte und prägt heute noch Annelore Funk aus Ottenhof die Musik in Plech und den Ortsteilen. „Musik ist für mich ein reines Hobby, ein sehr schönes übrigens“, sagt die Lehrerin an der Mittelschule in Gößweinstein.

Musik immer als Steckenpferd

Sie habe die Musik immer als Steckenpferd betrieben, gab aber natürlich auch schon Musikunterricht in der Mittelschule und bereicherte schon viele schulische Veranstaltungen mit musikalischen Einlagen. Annelore Funk ist musikalisch sehr vielseitig und spielt mehrere Instrumente. Seit etwa 45 Jahren ist sie als Organistin im Einsatz. Oft spielt sie die „Königin der Instrumente“ in den Gottesdiensten der Plecher St.Susannae-Kirche.

Dirigentin des Plecher Kirchenchores

Den Männergesangverein Ottenhof-Bernheck leitet sie seit fast vier Jahrzehnten. Etwa 15 Jahre war Funk auch als Dirigentin des Plecher Kirchenchores im Einsatz. Und zu guter Letzt musiziert sie auf der Quetschn oder der Klarinette bei den „Fruschweihermusikanten“ aus Ottenhof seit der Gründung vor etwa zehn Jahren. In der verhältnismäßig kleinen Gemeinde Plech gibt es viele Menschen, die in Gesangs- oder Musikgruppen engagiert sind. Erst am vergangenen Freitag machten die Chöre der evangelischen Kirchengemeinde bei einem Adventskonzert von sich reden: Der Posaunenchor, der Chor Jubilate, der Chor „Grain of Seed“ und die Regenbogenkinder.

Vorsitzender ist Reinhold Meyer

Weitere Aktive sind die Männergesangvereine aus Plech und Ottenhof. Tobias Ertel, Gustav Späth, Johann Porsch und Paulus Heckel gründeten 1846 den ältesten Plecher Verein überhaupt. Der MGV 1864 Plech wird aktuell geleitet von Andreas Boyer, Vorsitzender ist Hans-Jürgen Luding. Im MGV „Liederhort“ Ottenhof-Bernheck singen unter der Leitung von Annelore Funk alle Generationen von Männern aus den beiden Plecher Ortsteilen. Einige sind unter 35 Jahre alt, andere über 70. Vorsitzender ist Reinhold Meyer.

Traditionelle Volkslieder

Ganz bewusst gibt Annelore Funk den traditionellen Volksliedern einen Platz im Repertoire des Chores. Weiterhin singen die Männer auch neuere Musik, Hits, Oldies und poppige Lieder. „Ich denke, eine gesunde Mischung zwischen altem und neuem Liedgut macht´s aus“, meint die musikalische Leiterin. Natürlich beobachtet sie auch noch den Plecher Kirchenchor, den die Organistin etwa 15 Jahre dirigiert hat. Das Repertoire des Chores sei früher geprägt gewesen von traditioneller geistlicher Musik.

Irische Songs von den Dubliners

„Bisweilen wurden aber auch modernere Stücke gesungen“ erinnert sich Annelore Funk. Heute singen die Formationen „Grain of Seed“ und auch der Chor Jubilate eine andere Art von Chorliteratur. Für Annelore Funk, die selbst mehrere Instrumente spielt, ist es selbstverständlich, dass sie auch gerne Musik hört. Privat höre sie verschiedenste Arten von Musik, erzählt sie. Dazu gehören klassische Musik, Oratorien, Chormusik, aktuelle Hits, Rock und Pop, Oldies und fränkische Musik. Ganz besonders gerne mag die Ottenhoferin traditionelle jiddische Musik und irische Songs etwa von den Dubliners.

Nicht bewertet

Anzeige