Angler fangen Granate

Mit einem Magneten an einem Seil fischten die Männer eine 40 Zentimeter lange Granate aus dem Wasser, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Eine Fachfirma transportierte das immer noch zündfähige Geschoss aus US-Beständen in einem Spezialfahrzeug ab. Bei einer Explosion hätte die Sprenggranate nach Angaben der Ermittler erheblichen Schaden anrichten können.

Die Wasserschutzpolizei hatte den Bereich während der Bergung am Donnerstag abgesichert, der Schiffsverkehr war den Angaben zufolge nicht beeinträchtigt.

dpa

Nicht bewertet

Anzeige

Montag, 13. November 2017 - 11:06