Altstädter Rückschlag im Abstiegskampf

Alle guten Bayreuther Vorsätze waren nach nicht einmal einer Minute dahin: Memmingens Stürmer Muriz Salemovic, am Dienstag im Pokal noch geschont, traf mit einer verunglückten Flanke perfekt links oben in den Winkel. Beflügelt vom frühen Führungstreffer spielten die Allgäuer alles andere als ein Tabellenvorletzter – die Altstadt allerdings auch nicht wie ein Team mit fünf Siegen aus der den letzten sechs Pflichtspielen. Während der Anfangsviertelstunde konnten sich die Gelb-Schwarzen kaum befreien, stattdessen machten die Gastgeber das Spiel. Ein Konter brachte dann nach 21 Minuten überraschend den Ausgleich: Dominik Schmitt schickte Ivan Knezevic steil, der auf Sturmpartner Mergim Bajrami querlegte – und der vollendete im zweiten Versuch.

Ivan Knezevic sieht die Rote Karte

Nach dem Ausgleichstreffer konnten die Gelb-Schwarzen die Partie für kurze Zeit ausgeglichen gestalten, doch in der 37. Minute schlugen die Gastgeber wieder zu. Jannik Rochelt setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte in die Mitte, wo Jamey Hayse den Ball aus kurzer über die Linie drückte. Bis zum Pausenpfiff war Memmingen wieder überlegen, die Altstädter fielen ins Muster der Anfangsviertelstunde zurück: zu passiv in der Defensive, zu unpräzise im Vorwärtsgang. Und in der Halbzeit der nächste Rückschlag: Knezevic trat unter den Augen des Schiedsrichtergespanns gegen Burak Coban, der ihn zuvor unnötigerweise vom Ball getrennt hatte, nach – Rot für den Altstädter Stürmer.

Wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff, zu dem mit Chris Wolf (für Patrick Weimar) und Patrick Hobsch (für Mergim Bajrami) auf Bayreuther Seite zwei neue Spieler auf dem Platz standen, hätten die Memminger in Person von Rochelt fast den Deckel drauf gemacht, doch der schoss den Ball am eigentlich leeren Tor – Skowronek war zuvor schon umspielt worden – vorbei.

Die Altstädter mühten sich danach in Unterzahl, taten sich aber naturgemäß gegen die tief stehenden und auf Konter lauernden Gastgeber schwer. Ab der 66. Minute war dann wieder die Gleichzahl auf dem Spielfeld hergestellt, weil Schiedsrichter Wolfgang Haslberger den Memminger Michael Heilig für ein Allerweltsfoul mit Gelb-Rot vom Platz stellte. Nun entwickelte sich ein Abstiegskrimi erster Güte: Memmingen stand tief gegen die anrennenden Altstädter, die mit Kristian Böhnleins Kopfball, den FCM-Schlussmann Martin Gruber noch über die Latte lenkte (68.), am Ausgleich schnupperten. Die Gelb-Schwarzen erkämpften sich einige Standards, außer einem Kopfball von Julian Kolbeck (83.) wollte aber keine ernsthafte Gefahr vor dem Memminger Tor aufkommen.

Auch ein Memminger sieht Rot

Die Gastgeber freilich hatten Räume zum Kontern, nutzten diese aber nicht – Rochelt (71.) und zweimal Coban (84., 88.) scheiterten am starken Skowronek. Und in der 91. Minute spitzte sich die Situation dann zu: David Anzenhofer wurde für eine harte Grätsche auf der rechten Seite gegen Patrick Hobsch vom Platz gestellt, die Altstädter drückten nun in der Nachspielzeit – doch mehr als ein Schuss von Dominik Schmitt, den Gruber unter sich begraben konnte, wollte nicht herausspringen.

Und so mussten die Altstädter die über 300 Kilometer weite Rückreise nicht nur ohne Punkte antreten, sondern auch in dem Wissen, dass die Regeneration bis zum nächsten Abstiegskrimi Burghausen nach dem harten Kampf in der zweiten Hälfte noch schwerer fallen und in den kommenden, womöglich vorentscheidenden Spielen der beste Angreifer Ivan Knezevic gesperrt fehlen wird.

Statistik

FC Memmingen: Gruber – Boyer, Heger (75. Krogler), Salemovic, Heilig, Remiger, Coban (90.+2 Buchmann), Rietzler, Rochelt, Hayse (68. Anzenhofer), Hoffmann.

SpVgg Bayreuth: Skowronek – Dengler, Kolbeck, Bajrami (46. Wolf), Schmitt, Weimar (46. Hobsch), Held (74. Krahnert), Golla, Weber, Knezevic, Böhnlein.

SR: Haslberger (TSV St. Wolfgang); Zuschauer: 776.

Tore: 1:0 Salemovic (2.), 1:1 Bajrami (20.), 2:1 Hayse (37.).

Rote Karten: Knezevic (45. + 6 /SpVgg wegen Tätlichkeit), Anzenhofer (90. +1 / Memmingen wegen groben Foulspiels).

Gelb-Rote Karte: Heilig (65./Memmingen).

Nicht bewertet

Anzeige

Kommentar schreiben

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.