AfD eröffnet Wahlkreisbüro

Dies teilt der AfD-Bundestagsabgeordnete und Kreisverbandsvorsitzende Tobias Peterka mit. Das Büro ist in der Friedrichstraße 53.

Die Eröffnung des Büros ist um 17.30 Uhr. Gäste sind willkommen, lässt der Bundestagsabgeordnete wissen.

ott

5 (1 vote)

Anzeige

Kommentare

Gast? Bei der AfD? Im Leem net...
Toleranz und Weltoffenheit geht anders...
Mir scheint, sie verwechseln hier zwei Ebenen, hohehu.
Toleranz und Weltoffenheit bedeutet nicht, dass man alles gut finden muss, was andere tun. Toleranz und Weltoffenheit bedeutet auch nicht, dass man alles unwidersprochen akzeptieren muss. Toleranz und Weltoffenheit bedeutet, dass man andere Meinungen zulässt und nicht versucht, sie gewaltsam zu unterdrücken. Man kann also durchaus tolerant und weltoffen sein und trotzdem gewissen Menschen, Dingen und Organisationen kritisch gegenüber stehen und das auch offen äußern. Da macht der tolerante und weltoffene Mensch lediglich Gebrauch von der Freiheit, seine Meinung zu sagen. Nich tolerant und weltoffen wäre es hingegen, gegen unliebsame Meinungen mit Gewalt vorzugehen oder sie auf andere Art und Weise zu unterdrücken.
Diesen Unterschied verstehen viele in der aktuellen Links-Rechts-Debatte in Deutschland leider nicht. Oder sie wollen ihn nicht verstehen, weil man es sich dann in der Opferrolle so schön gemütlich machen und nach Mitleid greinen kann. Dabei ist es doch gar nicht so schwer, den Unterschied zu verstehen. Oder?
Dürfte interessant werden.

Gewiss werden bestimmte Einheiten in Reih und Glied aufmarschieren,

wie „Bunt statt Braun“,
Anhänger und Mitglieder der grünen Linkspopulisten
Kumpane und Genossen der linksradikalen Bolschewisten

werden auch nicht fehlen…

@ hohehu: Sie haben volkommen Recht. Toleranz und Weltoffenheit vermisse auch ich bei der AfD.
So ist es. Meiner Meinung nach müsste im Wahlprogramm der AfD stehen (was ich nicht kenne!), dass diese Werte bekämpft werden müssen, da Toleranz doch eine Eigenschaft der "Gutmenschen" ist und die Weltoffenheit zu einer Islamisierung Deutschlands führt.
Es wird gemunkelt
bei der Eröffnung am Freitag
soll es einen Überraschungsgast geben.

Er möchte die Stadt,
in der diese Person etliche Jahre lebte,
wieder einmal besuchen.

Der Gast heißt:
Alice Weidel.

In der Bayreuther Uni hat Alice als eine der Jahrgangsbesten ihr Studium beendet.
Die Uni macht, verschämt zwar,
bereits Werbung mit ihr…


Gibts auch Freibier oder für die Damen Sekt?
Sie Schlingel wollen doch keine Steilvorlage für "Braunbier" oder "BlueCuraçao" liefern?
Oops, bin darauf reingefallen ;-)

Kommentar schreiben

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.