130 Triathleten kämpfen um den Sieg

130 Starter im Becken, 250 Zuschauer darum herum. In drei Etappen gehen  die Sportler an den Start, schwimmen, radeln und laufen, was das Zeug hält. Darunter Einzelstarter, Familienteams und Staffeln. Als letztere gehen auch die Hollfelder Stadträte Markus Seidler, Thomas Appel und Herbert Großmann an den Start. Den Sieg machen aber andere unter sich aus.

Das sind die Sieger

Nach 400 Metern Schwimmen im Freibad, 8,5 Kilometern Radfahren durch das Kainachtal und 2,8 Kilometern Laufen um den Freizeitweiher waren unter den Herren die Schnellsten: Klaus Reichel (39:19 Minuten), Dominik Thiel (40:30 Minuten) und Roland Wolf (41:35 Minuten).

Unter den Damen: Nina Schramm (52:43 Minuten), Lena Richter (54:54 Minuten) und Susanne Wedel (56:29 Minuten).

Unter den Familien: Die Familie Wolf (46:26 Minuten), Familie Stöckinger (48:58 Minuten) und Familie Stenglein (51:18 Minuten).

Unter den Staffeln: Der ASV Hollfeld (43:09 Minuten), die Alten Herren des ASV Hollfeld (43:43 Minuten) und die Spätzünder (44:10 Minuten).

Organisatoren planen einen Volkslauf

Unterdessen schmieden die Organisatoren schmieden schon Pläne für das nächste Jahr. Wenn zum 1000. Geburtstag der Stadt Hollfeld der Triathlon zum 15. mal stattfindet, soll er um einen Volkslauf durch die Innenstadt ergänzt werden.

Lesen Sie auch: Otto Dippold, Hollfelds fittester Radfahrer.

3 (1 vote)

Anzeige