Seit über 30 Jahren gibt es „Menschen in Not“, die Stiftung des Nordbayerischen Kuriers in Zusammenarbeit mit der Kreisarbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände. Nach langen und erfolgreichen Jahren in Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth und den unter ihrem Dach angegliederten Sozialverbänden ist Menschen in Not seit 2007 eine gemeinnützige Stiftung.

Das ganze Jahr über erreichen die Kurier-Stiftung Hilferufe. Da geht es um den Kauf einer Waschmaschine ebenso wie um einen neuen Herd oder ein Sofa. „Wir wollen helfen, wenn nichts anderes mehr hilft, die staatliche Hilfe versagt und jemand durch das soziale Netz zu fallen droht“, erklärt Kurier-Redakteurin Gabi Schnetter. Die Geldspenden an bedürftige Einzelpersonen und Familien sollen einen ersten Anschub zur Selbsthilfe geben. An Weihnachten werden zusätzlich Lebensmittelpakete verteilt und Kinderwünsche erfüllt.

Rund 100.000 Euro stehen im Jahr zur Verfügung. Was ganz wichtig ist: Die Wohlfahrtsverbände, die sich auf diesem Gebiet am besten auskennen, prüfen, ob jemand wirklich bedürftig ist. „Am besten ist es, wenn sich die Betroffenen selbst an die Verbände wenden“, erklärt Gabi Schnetter.

Damit die vielen Einzelspender auch wissen, wem mit ihrem Geld geholfen wird, gibt es jedes Jahr im Advent die Fallbeschreibungen, in denen Gabi Schnetter einzelne Schicksale den Lesern vorstellt und zeigt, wie mit den Spenden aus einer akuten Notsituation geholfen und Leid gemindert werden konnte.

Das Geld kommt aus Einzelspenden. „Jeder Cent, der gespendet wird, kommt wirklich den Bedürftigen zu Gute. Es entstehen keine Verwaltungskosten", meint Gabi Schnetter.

Für Paypal spenden

 Spendenkonten

Sparkasse Bayreuth

Kto.-Nr. 9 000 001
BLZ 773 501 10
IBAN DE93773501100009000001
BIC BYLADEM1SBT

HypoVereinsbank Bayreuth

Kto.-Nr. 093 344
BLZ 773 200 72
IBAN DE51773200720003093344
BIC HYVEDEMM41

VR-Bank Bayreuth

Kto.-Nr. 310
BLZ 773 900 00
IBAN DE86773900000000000310
BIC GENODEF1BT1