Du zeigst gerne Einsatz, bist hartnäckig und neugierig, hast eine gute Schreibe und Interesse an einer Ausbildung zum Redakteur?

 Dann ist das Volontariat dein Weg in den Journalismus!


 Volontariat - so nennt man die Ausbildung zum Redakteur (m/w). Es gibt zwar keine geregelten Voraussetzungen, was man für diese Ausbildung mitzubringen hat, aber die überwiegende Mehrheit der Volontäre hat Abitur und oft ein abgeschlossenes Hochschulstudium hinter sich.

Volontäre bei Tageszeitungen müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Außerdem sollten sie bereits praktische Erfahrungen durch Hospitationen und freie Mitarbeit in einer Zeitungsredaktion mitbringen.

Während des Volontariats beim Nordbayerischen Kurier, das zwei Jahre dauert, können sich die angehenden Redakteure durch Aufenthalte in verschiedenen Ressorts - vom Lokalen über Kultur, Wirtschaft und Politik bis hin zum Sport - ein Bild davon machen, wie abwechslungsreich der Beruf des Journalisten ist.

 Was die Ausbildung beim Nordbayerischen Kurier ausmacht?
Neben Theorie, die natürlich nicht zu kurz kommen soll (insgesamt sechs Wochen überbetriebliche Ausbildung sowie monatliche Volontärstage), sollen sich unsere Volontäre vor allem in der Praxis bewähren, weshalb sie in erste Linie gründlich recherchieren und viel schreiben sollen.

Einstellungstermin für das/die nächste/n Redaktionsvolontariat/e ist voraussichtlich
der 1. Oktober 2018. Bewerbungen dafür können gerichtet werden an:

Nordbayerischer Kurier, Personalabteilung, Theodor-Schmidt-Straße 17, 95448 Bayreuth
oder per E-Mail: personal@nordbayerischer-kurier.de

Fragen rund um das Volontariat beantwortet Ihnen gerne unser Ausbildungsredakteur Thorsten Gütling.