Die neue Website des Nordbayerischen Kuriers, online gegangen am 1. Oktober 2015, ist ein Experiment. Das gilt weniger für die bildbetonte Kachel-Darstellung als für das Konzept von vier Homepages in einer (wählbar über die Reiter unter der Kopfzeile). Neu ist auch die Trennung zwischen der Nachrichtenseite und den Aktivitäten unseres Verlages. Dass die Seite für die Darstellung auf mobilen Geräten optimiert ist, versteht sich von selbst.

Im Detail:

Aktuelles, die Ansicht, die auf die Browsereingabe www.nordbayerischer-kurier.de erscheint, ist die klassische Nachrichten-Ansicht. Die Artikel, Videos und Bilderstrecken erscheinen in der Reihenfolge, in der sie von unseren Reportern und den Onlinern ins Netz gestellt werden. Wichtige Themen in den Kacheln ganz oben, weniger wichtige weiter unten oder im Newsticker.

Meistgelesen spiegelt die Interessen unserer Leser wieder. Was am meisten geklickt wird, steht oben. Ganz unproblematisch ist das natürlich nicht. Denn wenn etwas mal oben ist, wird es öfter geklickt als wenn es unten ist – unabhängig von der Relevanz des Themas. Dies versuchen wir technisch auszugleichen und bewerten die Klicks nach Aktualität. Soll heißen, in der ersten Stunde wird ein tatsächlicher Klick mit dem Faktor 32 gewertet, in der zweiten Stunde mit 24 (und die erste Stunde wird wieder real gezählt), in der dritten Stunde mit 16 (und die erste und zweite Stunde werden wieder real gezählt) usw. Erst ab der sechsten Stunde ist ein Klick ein Klick. Nach vier Tagen fällt ein Artikel auf dieser Ansicht komplett raus.

Mein Kurier ist die Seite für zahlende Nutzer. Ganz gleich, ob Sie ein Print- oder ein Digital-Abo haben, hier können Sie sich mit Benutzername und Passwort einloggen und Ihre Nachrichten nach Ihren Interessen festlegen. Drei Wunschressorts können Sie sich aussuchen, und natürlich können Sie sich diese Seite auch als Startseite einrichten, indem Sie den Link www.nordbayerischer-kurier.de/mein-kurier als Lesezeichen speichern.

Unter Karte finden Sie unsere Nachrichten, wichtige Termine und vieles mehr (wie Bushaltestellen, Freizeiteinrichtungen etc.) lokalisiert. Besonders sinnvoll ist diese Darstellung natürlich auf einem Smartphone mit eingeschalteter GPS-Ortung. Sie können dann nämlich sehen, was um sie herum passiert ist oder noch stattfindet.

Auf der Medienhausseite (anwählbar über das Menü oder oben rechts über Abo oder Anzeigen) finden Sie alles Wesentliche über die Angebote unseres Hauses, über die Mitarbeiter, Karrierechancen und vieles mehr. Ein Klick auf die Kopfzeile Nordbayerischer Kurier führt wieder zurück zur Nachrichtenseite.